Riede Kremsleithen.
Lagenweine.
Urgesteinsboden.
Steilterrassenlagen in Perfektion.

Ein Riesling erzählt: „Ich kann jede Sonnenstunde am Tag genießen. Spüre von Vorne die direkten Sonnenstrahlen und von Hinten Tag und Nacht die angenehme Wärme der Steinmauern. Ich habe zwar einen steinigen Boden und wenig Wasser aber das macht mir nichts. Ich genieße meine Lage. Hier entstehen Lagenweine, ich bin stolz darauf hier wachsen zu dürfen. Denn ich bin die Königin der Weißweine…“  (Weingartengespräche auf der Kremsleithen, so oder so ähnlich)

Unsere Riede Kremsleithen (Krems an der Donau) ist eine ganz besondere und einzigartige Lage in vielerlei Hinsicht. 21 uralte Terrassenböden mit Steinmauern begrenzt, sind das Daheim für unsere Lagenweine Riesling, Grüner Veltliner, Gelber Muskateller, Zweigelt und Blauer Portugieser. 
Der Boden ist ein Urgesteinsboden aus überwiegend Schiefer. Der Weingarten ist eine reine Südlage und bietet von jedem Punkt einen herrlichen Ausblick auf Stift Göttweig.
Die Weinstöcke sind bis zu 60 Jahre alt und jede einzelne Maserung und Einkerbung zeigt, dass sie von Geschichte erfüllt sind. Sie werden von uns mit größtmöglicher Sorgfalt und Liebe ausschließlich per Handarbeit gepflegt, um diesen besonderen Charakter zu erhalten.
Der Weingarten verzaubert und fesselt einem mit seinem Charm, seiner Biodiversität und seiner Aura. 

Die Symbiose aus Boden, Klima und südseitig ausgerichteten Steilterrassen bilden optimale Bedingungen und sind die Grundlage für ausdrucksstarke und facettenreiche Lagenweine.  

Riede Limberg.
Lössboden als Alleskönner.

Unsere Riede Limberg (Rehberg) ist unser Grüner Veltliner-Weingarten. Wir behaupten man kann das Pfefferl und das saftige Steinobst beim Durchgehen durch den Weingarten bereits schmecken.
Der Boden ist ein Lössboden. Die Reben profitieren von seiner großen Wasserspeicherfähigkeit. Von dieser Riede aus kann man ebenfalls Stift Göttweig bewundern und man hat gleichzeitig einen wunderschönen Blick auf die blaue Donau. Der Weingarten erstreckt sich über 4 Terrassenböden und ist reine Südlage.

Die großzügige und offene Anordnung der Terrassen gewährt eine perfekte Belüftung und schafft gute Wachstumsbedingungen für den Grünen Veltliner. Aromastarke und animierende Lagenweine dürfen entstehen.

Terrassenlagen

Die Symbiose aus Boden, Klima und Lage sind die Grundlage für unsere facettenreichen und ausdrucksstarken Lagenweine. 100% Handarbeit, Weingartengespräche und Leidenschaft sind unser Geheimrezept.

Terrassenlagen

Die Symbiose aus Boden, Klima und Lage sind die Grundlage für unsere facettenreichen und ausdrucksstarken Lagenweine. 100% Handarbeit, Weingartengespräche und Leidenschaft sind unser Geheimrezept.

Natur

Jeder Mensch liebt die Natur. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt in unseren Weingarten eine Artenvielfalt und Lebensraum zu schaffen. Dies erreichen wir mit einer Dauerbegrünung mit unterschiedlichen Kleearten.

Natur

Jeder Mensch liebt die Natur. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt in unseren Weingarten eine Artenvielfalt und Lebensraum zu schaffen. Dies erreichen wir mit einer Dauerbegrünung mit unterschiedlichen Kleearten.

Weine

Unsere Lagenweine wachsen im wunderschönen Kremstal in den Rieden Kremsleithen und Limberg. Unser Weinkeller ist im Innviertel. Die Vinifizierung, Lagerung und gesamte Abfüllung machen wir in Utzenaich.

Weine

Unsere Lagenweine wachsen im wunderschönen Kremstal in den Rieden Kremsleithen und Limberg. Unser Weinkeller ist im Innviertel. Die Vinifizierung, Lagerung und gesamte Abfüllung machen wir in Utzenaich.

Genuss

Zum Essen, nach der Arbeit, zum Entspannen, beim romantischen Date, bei einer Weinverkostung oder einfach weil man Lust drauf hat... eines macht Wein ganz gewiss, er macht Spaß.

Genuss

Zum Essen, nach der Arbeit, zum Entspannen, beim romantischen Date, bei einer Weinverkostung oder einfach weil man Lust drauf hat... eines macht Wein ganz gewiss, er macht Spaß.

Unsere Arbeitsweise.
100% Handarbeit.
2 Kellermeisterinnen.
100% Heidi & Kerstin.

Unsere Weingärten hegen und pflegen wir ausschließlich manuell. Das Weingartenjahr beginnen wir mit dem Rebschnitt und legen hier den Grundstein für diese und kommende Jahre. Herrichten und Spannen der Drähte und Austauschen kaputter Steher. Weiter geht es mit dem Niederbinden des Holzes. Mit dem Austrieb stehen dann Pflanzenschutz, Bodenbearbeitung und Laubarbeiten an oberster Stelle. Während der Vegetationsperiode und je nach Witterung Entblättern wir, Jäten, Wipfeln, entfernen die Geitztriebe und belüften die Traubenzone. Vor der Lese sind permanente Qualitätskontrollen ein Muss. 100% Handarbeit und 100% Weingut Höckner verbergen sich in unseren Lagenweinen.

Mengenregulation, eine schonende und nachhaltige Bewirtschaftung und ganz viel Herzblut. Wir sind davon überzeugt, dass die Reben auf diese Weise das Potential des Bodens vollkommen ausschöpfen können und die Trauben die Chance zur optimalen Aromenbildung bekommen. Unsere Trauben lesen wir ausschließlich per Hand mit großer Sorgfalt und Geduld. Bei der Verarbeitung Die selbe Sorgfalt wie im Weingarten wenden wir auch im Weinkeller an. Beim Pressen der Trauben arbeiten wir mit sehr geringen Druck. Abhängig vom Wetter während der Reifezeit und der Beschaffenheit der Traube selbst pressen wir entweder die ganze Traube oder sie wird vorher gerebelt.

Anschließend beginnt die intensive und herausfordernde Kellerarbeit. Jedes Jahr freuen wir uns auf diese Zeit, genießen die vielen Eindrücke, haben Spaß und Freude an der Arbeit, führen hin und wieder hitzige und witzige Diskussionen und sind unseren Weinen gute Wegbegleiter. Uns ist es sehr wichtig die Entwicklung der individuellen Charaktere jeder Weinsorte zu unterstützen und ihnen gerecht zu werden.

Wir geben unseren Lagenweinen die Zeit, die sie brauchen und verdienen!

Das Kremstal.
Boden & Klima

Unsere Weingärten liegen im wunderschönen Kremstal. In diesem Gebiet herrschen hervorragende klimatische Bedingungen für den Weinbau. Das Kremstal ist die Heimat von hervorragenden Lagenweinen. Es trifft das warme und trockene, pannonische Klima aus dem Osten auf das kühlere, kontinental beeinflusste Klima des Waldviertels. Der daraus resultierende Temperaturunterschied zwischen heißen Tagen und kühleren Nächten vor allem in der Reifezeit ist ein wichtiger Faktor bei der Aromenausbildung. Der Donaustrom sorgt für eine ständige Luftzirkulation. Das Kremstal wird einerseits von Lössböden, mit sehr kompaktem Untergrund und hoher Wasserspeicherkapazität andererseits von Urgesteinsböden wie Granit, Schiefer und Gneis vorwiegend bei steilen Terrassenlagen dominiert.